Fasnacht 2020 – Ein Rückblick

Gleich im ersten Monat des Jahres 2020 reihte sich ein Fasnachtsereignis ans Nächste. Am 6. Jänner läuteten «Diä urchigä Bänggner» mit diversen befreundeten Einschellervereinen die 5. Jahreszeit ein. Knapp zwei Wochen später war in Benken der Teufel los. Eine der ältesten aktiven Bänggner Kliggen, die Bürglitüüfel, feierten ihr 40-jähriges Bestehen mit einem Nachtumzug ums Rötli-Quartier und anschliessender Party in der Rietsporthalle. Eine Fete stieg auch eine Woche später an gleicher Örtlichkeit und zudem gab es gleich nochmals ein Jubiläum zu feiern. Die Guggämusig Bänggner Sumpfhüener zelebrierten anlässlich der „Kärrhöna goes Italy“ ihren 25. Geburtstag. Nach diesen beiden Grossanlässen hatte das Fasnachtsvolk Zeit zu verschnaufen, zum Maschgern, zum Kostüme basteln, Umzugswagen bauen oder für einen Besuch in der Höllen-Bar der Chronä und der Hagazussas-Bar, wo jeden Freitag und Samstag eine andere Mottoparty stieg.

Nimmmimit hiess es spätestens wieder am SchmuDo, welcher passend zur Fasnacht, am 20.02.20 stattfand. Frühmorgens zogen die zahlreichen „Chessler“ durch die Benkner Strassen und verkündeten flankiert von den neuen Fasnachts-Flaggen, dass nun die für viele schönste Zeit des Jahres begonnen hat. Wenig später wurde unter lautem Rufen und Lärmen der Schulkinder der „Türggä Buzzi“ auf den Balkon des Gemeindehauses gehievt. Am Nachmittag stieg der erste der beiden Maskenbälle an diesem Tag: Unterhalten von der Frauengemeinschaft, Clown Ischa und den Sumpfhüenern feierten die jüngsten Fasnächtler am Kindermaskenball ausgelassen. Die Erwachsenen taten es ihnen am Abend anlässlich des 47. Kostümballs gleich. Pünktlich um 20.00 Uhr erklang das Kommando „Leinen los auf der MSC Bänggä 47“ von Kapitän Evi Tremp. Mit ihren Matrosen Bruno Dönni und Marcel Wespe lotste sie die Kreuzfahrer, Touristen, Popeyes, Italiener, Badegäste, blinde und viele andere toll verkleidete Passagiere durch das abwechslungsreiche Abendprogramm. Während den Darbietungen der Guggämusig Bänggner Sumpfhüener und der Ranzachgiger Ernetschwil, Weg(g)macher, Soosäbroot, des Musig-Pedells, The Bänggler, Schnitte aber vor allem anlässlich der Ernennung von Roland Tremp zum 47. Tschämpien durch Heb’am Geri Kühne brandete ein Sturm der Begeisterung auf.

Petrus muss ein Bänggner sein

Vom Aufzug des Türggä Buzzi bis zu dessen Verbrennung am Dienstag sorgte Petrus bei sämtlichen Fasnachtsanlässen für prächtiges Frühlingswetter. So war es am Fasnachtssamstag eine besondere Freude, dass „Der Umzug“ unter herrlichem Sonnenschein vom Giessen ins Dorf rollen, resp. schlendern durfte. Die 2’000 Fasnachtsplaketten, welche zum Eintritt für den Umzug berechtigen, aber auch sonst an der Fasnacht um den Hals gehören, waren im Nu ausverkauft. Wer nochmals einen Blick auf die kreativen, furchteinflössenden, witzigen oder einfach schönen Sujets werfen will, kann dies im Umzugsvideo von Beat Kuster nochmals machen. 

https://www.youtube.com/watch?time_continue=1696&v=-M0DzNe6h2c&feature=emb_title


Der 11er-Rat ist glücklich, dass alle Beteiligten die Fasnacht 2020 unfallfrei und gesund überstanden haben und mit regem Interesse durchgeführt werden konnte. Ein grosses Dankeschön geht an alle Kliggen, Vereine und Helfer, welche ihren Beitrag im Vorder- und Hintergrund für unsere vielfältige Bänggner Fasnacht leisten.

Wir freuen uns in Anbetracht der nun notwendigen Massnahmen gegen das Coronavirus umso mehr, wenn es nächstes Jahr wieder heisst: Nimmmimit! 


Roland Tremp Tschämpien 2020


Schnitzelbanggäfahrplan

 


Leine los –uf dä MSC Bänggä 47 

47. Kostümball i dä Rietsporthallä 

S’Jahrhundert-Projekt mit dä Sanierig vo dä Linth machts möglich, dass d’MSC Bänggä 47 s’erschti Mal bi üs dähei aleit. Pünktlich uf dä SchmuDo, am 20.2.2020, wird s’Chrüzfahrtschiff z’Bänggä iilaufe. Iischiiffe wird ab 19.00 Uhr möglich si. Ab dänn wird au d’Bordchuchi a dä Arbät si und diä hungrige Passagier gern miteme feine Nachtässä verwöhne. Planmässigi Abfahrt zu dere fasnächtliche Rundfahrt isch am 20.00 Uhr. 

S’Chrüzfahrtschiff isch usgstattät mit dä nüüschte Technik vo dä Schifffahrt. Trotzdem chas witterigsbedingt zu chlinere Turbulänzä cho. Wer biespielswiis a Seechrankheit liidet, söll sich bitte entsprächend vorbereite. Dä eint oder ander Wällegang im private Bad wird vo dä Crew wärmschtens empfohlä. Dänn äs wird bestimmt höch zue und her go. Musig verschiedenschter Art, hochstehändä Gsang, tolli Schnitzelbanggä, d’Ernännig vom Tschämpien 2020 und einiges meh, werdät z’gseh und z’ghöre si. Das eimaligi und unterhaltsami Programm chamer nur uf dä MSC Bänggä 47 erläbä. 

 

Dä Christian Fäh nimmt ücheri Buechig bis spötischtäns am Friitig, 7. Februar 2020 gern entgägä: Tel.079 265 61 38 oder Mail a schmudo@fasnachtbenken.ch. Zuetritt zum Chrüzfahrtschiff händ nur Gäscht, wo ä vorgängigi Platzreservation gmacht händ und ihres gültige Billett vorwiise chönd. Zudem isch ä Kostümierig Pflicht. 

D‘Billett für das eimaligi Chrüzfahrt-Erläbnis chan mer, das heisst ei Person pro agmäldeti Gruppä, abäm Ziischtig, 11. Februar 2020 bis und mit Mittwuch, 19. Februar 2020 am Schalter uf dä Raiffeisenbank beziäh. D’Reis choschtät (mit und ohni Halbtax) Fr. 15.00. 

Mir freuet üs uf ä tolli und guet gluunti Reisegruppe. 

I dem Sinn – Schiff ahoi!

 

Plaketten- Malen

Mittwoch, 2. Januar 2020 - Freitag, 24. Januar 2020

Donnerstag, 2. Januar 2020
Freitag, 3. Januar 2020

Dienstag, 7. Januar 2020
Mittwoch, 8. Januar 2020
Freitag, 10. Januar 2020

Montag, 13. Januar 2020
Dienstag, 14. Januar 2020
Freitag, 17. Januar 2020

Montag, 20. Januar 2020
Mittwoch, 22. Januar 2020
Freitag, 24. Januar 2020

jeweils ab 19.30 Uhr

Abholdaten für reservierte Plaketten:
- Montag, 27. Januar 2020
- Mittwoch, 29. Januar 2020

Wir freuen uns auf viele begeisterte Helferinnen und Helfer (Kinder ab der 
5. Klasse).

Bänggnär Fasnacht

 S’diesjährige Fasnachtsmotto chamer uf unterschiedlichi Art und Wiis verstoh. Doch grundsätzlich gats drum, dass mer sich gern bi öpperem aschlüsse wet. Zämä öppis undernäh und erläbä oder öppis gmeinsams uf d‘Bei stellä möcht. 

Üsers Vorhabe vo dä Dekoration im Dorf währet dä Fasnacht isch scho äs paar wenigi Jahr alt. Äs hät einiges a Diskussione, Abklärige und Arbät brucht bis das Projekt uf die Fasnacht hii hät chönä id Tat umgsetzt werdä. Mir händ dadäzuä uf vill Wohlwollä und Unterstützig chönä zehlä. Für diä grosszügigä finanziellä Biiträg dankät mir dä zahlriiche ehemalige Tschämpien, dä Ortsgmeind, dä Politische Gmeind, dä Raiffeisenbank Bänggä und einige private Gönner sehr herzlich. Sie händs möglich gmacht, dass mir mit dä tatchräftige Unterstützig vom Bauamt i dere Fasnacht äs richtigs Fahnämeer im Dorf dörfät ha. A alli involvierte Parteie, wo gseit händ, «nimmmimit» bi dem Fahneprojekt, gat üsers grossi Dankeschön für ihri wertvolli Unterstützig. Im Wiitere dankät mir allnä, wo ihri Liegeschafte währet dä Fasnachtsziit entsprächend dekorieret und schmücket und so zunere tolle fasnächtliche Stimmig im Dorf biiträget. 

S’Fahnemeer isch übrigens au äs Stichwort zum diesjährige 47. Kostümball am Schmutzige Dunschtig. Aber vorher gönd no einigi anderi fasnächtlichi Höhepünkt über d‘Bühni. Wiäs vo dä Jahreszahl her grad passt, gits diä Fasnacht grad 2 Umzüg z’bestuune und z’erläbä. Die jubilierende Bürglitüüfel organisieret am Samschtig, 18. Januar än Nachtumzug ums Rötli mit aschlüssende Fäschtlichkeite im Rietsporthallä-Areal. Nume grad ä Wuchä spöter wird am gliche Ort s’nöchschte Jubiläum gfiirät. D‘Bänggner Sumpfhüener ladät am 25. Januar zu dä Kärrhönä Party ii. Welles Ambiente a ihrem 25-jährige Jubiläum vermuetlich herrschä wird, isch im Fasnachtskalender z’erfahrä. 

Näbscht denä beide Alläs gits no einiges meh z’gseh und z’erläbä für gross und chli. Au dä grossi Umzug, am 22. Februar wird absolut sehenswert si. Näbscht zahlriche bekannte Nummere, werdät au traditionelli Fasnachtsgruppä us dä March und Höf mitlaufe. Und ä bsunderi Guggämusig wird äxtra us Bern zu üs reise und vorussichtlich au nachäm Umzug no für musikalischi und stimmigsvolli Unterhaltig sorgä. 

Dä 11er-Rat dankt allnä, wo zunere abwächsligsriiche und schönä Fasnachtsziit biiträget.

Fasnachtsmotto 2020


                        nimmmimit



 

Einladung zur Fasnachts-Hauptversammlung

Liebe Fasnächtlerinnen und Fasnächtler

Wir laden euch herzlich zur Fasnachts-Hauptversammlung ein. Wie jedes Jahr dürfen zwei Personen pro Verein/Kligge teilnehmen.

Die Versammlung findet wie folgt statt:

Montag, 11. November 2019 um 19.00 Uhr, im Restaurant zur Erle, Benken

Um „7nach7“ wird ein Abendessen serviert und anschliessend findet die offizielle Versammlung statt. Wir bitten euch deshalb um eure Anmeldung bis spätestens 
31. Oktober 2019 bei Jonas Schnider (jonasschnider@bluewin.ch / 079 740 33 82).

Um die Eindrücke der kunterbunten Fasnacht 2018/19 aufzufrischen, lohnt sich ein Blick auf www.fasnachtbenken.ch, wo zahlreiche Fotos und ein rückblickender Bericht zu finden sind. Zudem werden auch laufend neue Informationen zur kommenden Fasnachtssaison auf unserer Homepage zu finden sein.

An der Hauptversammlung möchten wir ausserdem nochmals etwas genauer auf das Geschehene der Fasnacht 2018/19 zurückblicken, über die bevorstehende 5. Jahreszeit informieren und euch natürlich das neue Motto mitsamt Plakette vorstellen.

Für euren Einsatz und das Interesse an der Bänggner Fasnacht danken wir euch herzlich.

Fasnächtliche Grüsse

11er-Rat Bänggä